w47_teaser_470x224_lu-de.jpg
Fischeinkaufspolitik

Fischeinkauf bei ALDI

Fisch und Meerestiere

Fisch und Meerestiere enthalten hochwertige Eiweiße, gesunde Omega-3-Fettsäuren, viele wertvolle Vitamine und lebensnotwendige Elemente wie Jod und Zink. Ausgezeichnete Bestandteile, die Fisch zu einem der gesündesten Nahrungsmittel machen. Für eine gesunde Nahrung wird sogar empfohlen, zwei Mal pro Woche Fisch zu essen. Fisch und Meerestiere sind also nicht mehr aus unserem Sortiment wegzudenken.

Überfischte Bestände


Wegen der enormen Nachfrage nach Fisch ist nahezu ein Drittel (31,4 Prozent) aller weltweiten Fischbestände überfischt. Der Einsatz bestimmter umweltfreundlicher Fangmethoden und die illegale Fischerei beschleunigen die Überfischung der Fischbestände. Fisch, der aus Aquakulturen stammt, wirkt dem zwar teilweise entgegen, ist aber oftmals noch nicht unter ressourcenschonenden Bedingungen produziert. Dabei hinterfragen Verbraucher zunehmend die Herkunft des Fischs und der Meerestiere, die sie auf ihren Tellern vorfinden. So meinen laut einer aktuellen Umfrage rund drei Viertel der Fischkonsumenten (72 Prozent), dass wir nur noch nachhaltig gefangenen oder gezüchteten Fisch essen dürfen, um unsere Meere, Flüsse und Seen zu pflegen und die Fischbestände aufrecht zu erhalten.

Nachhaltige Einkaufspolitik für Fisch und Meerestiere

Der nachhaltige und schonende Umgang mit der Natur als Quelle unserer täglichen Nahrung ist integraler Bestandteil der ALDI-Unternehmensverantwortung. Mit unserer Einkaufspolitik unterstützen wir Maßnahmen, die der zunehmenden Gefährdung der Fischbestände in den Weltmeeren entgegenwirken, die Ökosysteme in Meeres- und Binnengewässern schonen, das Tierwohl fördern und die Arbeitsbedingungen in der Fischereiindustrie verbessern.


In enger Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten sowie mit externen Partnern haben wir unsere Anforderungen bezüglich der nachhaltigen Beschaffung unserer Fischerei- und Meerestiereprodukte formuliert und unsere Ziele in einer Einkaufspolitik (PDF) »bindend festgelegt.


Unsere Ziele und Maßnahmen im Überblick:

I.Erhöhung des Anteils nachhaltigerer Fischerei- und Meerestiereprodukte in unserem Sortiment und Schutz von gefährdeten Fischarten

Wildfang:
  • 100% nachhaltiger Wildfang im Bereich Frischfisch und tiefgekühlter Fisch aus unserem Standard- und Saisonsortiment bis Ende 2018. Hierbei gewährleisten wir Nachhaltigkeit mit MSC (Marine Stewardship Council)-Zertifizierung. Diese Zertifizierung stellt sicher, dass der Fischfang auf eine nachhaltige Weise gemäß stark kontrollierten Kriterien erfolgt ist. Siehe unten unsere Partner.
Aquakultur:
  • 100% nachhaltige Aquakultur im Bereich Konserven, Frischfisch und tiefgekühlter Fisch aus unserem Standard- und Saisonsortiment bis Ende 2018. Hierbei gewährleisten wir Nachhaltigkeit mit ASC (Aquaculture Stewardship Council)- oder Biozertifizierung. Falls ASC-Zertifizierung (noch) nicht möglich ist, akzeptieren wir GLOBALG.A.P.-Zertifizierung als nachhaltige Alternative.
Nachhaltigere Produktion:
  • Bei bestimmten Sorten (Lodde, Krebstiere, Sardinen, Thunfisch/Skipjack, Tintenfisch und Zander) ist keine ausführliche und nachhaltige Zertifizierung möglich. In diesen Fällen arbeiten wir intensiv mit unseren Lieferanten zur Ermöglichung einer nachhaltigen Zertifizierung und zur Unterstützung einer nachhaltigeren Produktion anhand alternativer Maßnahmen zusammen.
Thunfisch:
  • Ist der Thunfisch nicht MSC-zertifiziert, haben wir schon alternative Maßnahmen formuliert und unsere Lieferanten dazu verpflichtet, die Mindestanforderungen einzuhalten.
Ausschluss von Fischarten:
  • Einige Fischarten, deren Bestände akut gefährdet sind oder die die Anforderungen unserer internen Nachhaltigkeitsprüfungen nicht erfüllen, haben wir aus unserem Sortiment ausgeschlossen.
Verpflichtung auf Sozialstandards:
  • Wir setzen uns für faire und sichere Arbeitsbedingungen bei unseren Produzenten und Lieferanten ein und führen risikoorientierte Kontrollen durch. Unsere Lieferanten sind vertraglich dazu verpflichtet, unseren Verhaltenskodex und international anerkannte Sozialstandards einzuhalten.

II.Rückverfolgbarkeit

Wir fordern von unseren Lieferanten stets die lückenlose Rückverfolgbarkeit eines Produktes. Vom Fang oder vom Anfang der Zucht bis zum Moment, an dem der Fisch und die Meerestiere in unseren Filialen liegen. Eine Zusammenarbeit erfolgt ausschließlich mit Geschäftspartnern, die im Einklang unserer Einkaufspolitik handeln.

III.Produktetikettierung

Wir bieten unseren Kunden transparente Produktinformationen, indem wir detaillierte Herkunftsdaten auf der Verpackung angeben. Mithilfe unserer übersichtlichen Fischkennzeichnung können die Verbraucher auf einen Blick erkennen, woher der Fisch stammt und wie er gefangen wurde. Wo möglich erteilen wir sogar Informationen über das Fangschiff und den Anlandehafen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.




Regelmäßige Überprüfung

Wir verpflichten uns dazu, unsere Zielsetzung und Anforderungen im Bereich des nachhaltigen Einkaufs von Meerestiere- und Fischereiprodukten regelmäßig zu überprüfen und anzupassen, indem wir ggf. weiterführende Ziele und Maßnahmen formulieren.


Weitere Informationen finden Sie in unserer Einkaufspolitik für Fisch und Meerestiere (PDF) »


Weitere Informationen zu unseren Partnern und Nachhaltigkeitszertifikaten finden Sie hier:


  • Marine Stewardship Council (MSC):
    Der MSC ist eine internationale unabhängige und gemeinnützige Organisation, die das weltweit anerkannte MSC-Siegel für Fisch aus nachhaltiger Fischerei verwaltet. Wenn eine Fischerei das MSC-Siegel haben möchte, muss sie sich nach dem MSC-Umweltstandard für nachhaltige Fischerei bewerten lassen und diesen erfüllen. Auch Produzenten und Händler müssen sich regelmäßig von unabhängigen Zertifizierungsunternehmen überprüfen lassen, wenn sie Fisch mit dem blauen Siegel verkaufen wollen. So können Verbraucher sicher sein, dass Fisch mit MSC-Siegel tatsächlich aus einer nachhaltigen Fischerei stammt, die dem MSC-Standard gerecht wird.
  • Aquaculture Stewardship Council (ASC):
    Der ASC ist eine internationale unabhängige und gemeinnützige Organisation, die 2010 vom World Wide Fund for Nature (WWF) und der Sustainable Trade Initiative (IDH) gegründet wurde. Der ASC hat das Ziel, die Fischzucht weltweit nachhaltiger zu gestalten. Dazu haben Umweltschützer, Regierungsvertreter, Fischzüchter und andere Interessengruppen gemeinsam die ASC Standards für eine umweltverträgliche und sozial verantwortungsvolle Fischzucht entwickelt. Nach erfolgreicher Prüfung durch unabhängige Zertifizierungsunternehmen erhalten Lieferanten ein Zertifikat und die Erlaubnis, das ASC-Logo zu verwenden.
  • Biolabel:
    Alle Fischereiprodukte und Meerestiere, die das Biosiegel tragen, wurden nach EU-Rechtsvorschriften produziert und kontrolliert. Das Biosiegel steht unter anderem für kontrollierte Wasserqualität, die Berücksichtigung des natürlichen Lebensraumes sowie biozertifizierte Futtermittel.
  • GLOBALG.A.P.:
    GLOBALG.A.P. ist eine privatwirtschaftliche Organisation, die seit Ende der 1990er-Jahre weltweit freiwillige Standards zur Zertifizierung von landwirtschaftlichen Produkten setzt. Der Standard umfasst Folgendes: die Verminderung umweltschädlicher Einflüsse durch die Landwirtschaft, die Reduzierung des Einsatzes von Medikamenten und chemischen Pflanzenschutzmitteln sowie die Umsetzung von Maßnahmen für die Sicherheit und Gesundheit von Mensch und Tier. Im Bereich Fisch dient der Standard zur Zertifizierung von Aquakulturen.