Palmöl

Nachhaltiges Palmöl

Der nachhaltige und schonende Umgang mit der wertvollen Ressource Palmöl ist integraler Bestandteil der Unternehmensverantwortung von ALDI.

 

Das Wort „Palmöl" wird in der öffentlichen Diskussion häufig als Synonym für sämtliche Erzeugnisse der Palmölfrucht verwendet. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen 1. Palmöl, welches aus dem Fruchtfleisch gewonnen wird, 2. Palmkernöl, welches, wie der Name verrät, aus dem Kern der Frucht extrahiert wird und 3. sogenannten Derivaten und Fraktionen, also chemischen Erzeugnissen, welche auf Palm- oder Palmkernöl basieren. Die Palmölfrucht wird in weiten Teilen Asiens, in Afrika und in Lateinamerika angebaut. Mit einem Anteil von einem Drittel am globalen Gesamtverbrauch gehören Palm- und Palmkernöl zu den am häufigsten verwendeten Pflanzenölen weltweit. Die Palmölfrucht ist sehr ergiebig, und das daraus gewonnene Palmöl ist, neben weiteren besonderen Eigenschaften, hitzebeständig, lange haltbar und neutral im Geschmack. Aufgrund dieser Eigenschaften werden Palm- und Palmkernöl häufig in Lebensmitteln eingesetzt. Bei Non-Food Produkten wie Kosmetika oder Reinigungsmitteln spielen Derivate und Fraktionen eine wichtige Rolle. Diese vielseitige Verwendbarkeit trägt zur weltweit hohen Nachfrage nach Palm- und Palmkernöl bei.

 

In den tropischen Anbaugebieten führt der konventionelle Anbau von Ölpalmen u.a. zur Bestandsbedrohung von wertvollen Regenwäldern. Diesen Herausforderungen begegnet ALDI, indem sie sich für eine nachhaltige Palmölproduktion einsetzt.

 

Mitgliedschaft im RSPO

Die Unternehmensgruppe ALDI Nord ist aktives Mitglied beim Runden Tisch für Nachhaltiges Palmöl (Roundtable on Sustainable Palm Oil [RSPO]). Im Rahmen des RSPOs, werden im gemeinsamen Dialog mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Palmölerzeugern sowie Handelsunternehmen, Prinzipien und Kriterien für die Förderung von umweltschonendem und sozialverträglich produziertem Palmöl erarbeitet.

 

ALDI Luxemburg hat einen großen Teil der palmölhaltigen Artikel auf RSPO-zertifiziertes Palmöl umgestellt, darunter beispielsweise Gebäck, Schokoladenprodukte, Fertiggerichte oder Eiscreme. Wir arbeiten kontinuierlich daran, dieses Engagement auszuweiten: Langfristig soll bei allen palmölhaltigen Produkten aus dem ALDI Sortiment ausschließlich nachhaltiges, RSPO-zertifiziertes Palmöl zum Einsatz kommen.

 

Unsere Ziele

Bis Ende 2016 haben wir in Luxemburg sämtliche Eigenmarkenprodukte im Bereich Food auf physisch RSPO-zertifiziertes Palm- oder Palmkernöl umgestellt. Aktuell sind bestimmte Aromen und palmölbasierte Zusatzstoffe am Markt nicht in RSPO-zertifizierter Qualität verfügbar. Die Hersteller dieser Erzeugnisse arbeiten an der RSPO-Zertifizierung. Sobald die Verfügbarkeit gegeben ist, werden wir gemeinsam mit unseren Lieferanten auch diese Aromen und palmölbasierten Zusatzstoffe in physisch zertifizierter Qualität für unsere Eigenmarkenlebensmittel verwenden.

 

International ist die Unternehmensgruppe ALDI Nord in insgesamt neun Ländern tätig. Die gesamte Unternehmensgruppe wird bis Ende 2018 in den Bereichen Food und Non-Food auf 100 Prozent physisch RSPO-zertifiziertes Palm- oder Palmkernöl umstellen. Für Derivate und Fraktionen im Bereich Non-Food ist derzeit noch nicht absehbar, wann diese in physisch RSPO-zertifizierter Qualität am Markt verfügbar sein werden. Wir haben gegenüber unseren Lieferanten deutlich gemacht, dass wir den Anteil an palmölbasierten Derivaten und Fraktionen aus physischen Lieferkettensystemen abhängig von der Marktverfügbarkeit stetig erhöhen werden. Derivate und Fraktionen, welche Ende 2018 nicht in physisch zertifizierter Qualität verfügbar sind, werden zunächst über Book & Claim Zertifikate abgedeckt.

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie in unserer

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier: