w47_teaser_470x224_lu-de.jpg

Tomatensuppe mit Pfefferkuchencroutons

 
Suppen
4 Personen
Einfach
45 Minuten

Tomatensuppe mit Pfefferkuchencroutons

Zutaten:
  • 6 Scheiben
    Pfefferkuchen MONARC®
  • 2
    Schalotten
  • 2
    Knoblauchzehen
  • 1
    Lauch
  • 1,5 kg
    Tomaten
  • 15 g
    Basilikum
  • 100 g
    geschnittene Champignons KING’S CROWN®
  • 1
    Gemüsebrühwürfel EXTRACTO®
  • 2 bis 3 EL
    Flüssighonig HONEYSUN®
  • 4 EL
    kulinarische Sahne MELRO®
  • 4 EL
    Biobalsamicoessig REGALO BIO®
  • 3 EL
    Backen und Braten Flüssig SOYPRO®
  • 4 EL
    Olivenöl EL CULTIVADOR®
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden.

Danach Paprika waschen, die Samenleisten entfernen und in feine Würfel schneiden.

3 Esslöffel flüssiges Backen & Braten in einen Kochtopf geben.

Schalotten und Knoblauch glasig braten.

Die Wurzeln und den dunkelgrünen Teil des Lauchs entfernen und halbieren.

Den Lauch gründlich waschen und in grobe Stücke schneiden.

Die Lauch- und Paprikawürfel in den Kochtopf geben und 3 Minuten schmoren lassen.

Die Tomaten waschen, vierteln und das harte Stück entfernen.

Die Champignons in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Tomaten und die Champignons in den Kochtopf geben und 2 Minuten mitschmoren lassen.

Den Kochtopf mit Wasser füllen, bis das Gemüse bedeckt ist.

Kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.

Mit dem Stabmixer zu einer glatten Masse pürieren. Danach eventuell noch sieben, um eine extra feine Suppe zu bekommen.

Wasser dazugeben, bis die Suppe die gewünschte Dicke aufweist.

Den Brühwürfel, den Honig und 3 Esslöffel Balsamicoessig dazugeben und mit Pfeffer und Salz würzen.

Für die Pfefferkuchencroutons den Pfefferkuchen in Form eines Blattes schneiden oder eine Ausstechform verwenden.

Den Pfefferkuchen in einer Pfanne mit Antihaftschicht ohne Fettstoff auf beiden Seiten goldbraun braten.

Die Suppe vor dem Servieren noch einmal gut durchkochen lassen.

Jede Portion mit einigen Tropfen Sahne, Olivenöl, Balsamicoessig, einigen Basilikumblättern und etwas frisch gemahlenem Pfeffer vollenden.

Mit den Pfefferkuchencroutons servieren.