w38_teaser_255x224_1_pudding_karnemelk_be-de.jpg

Gütesiegel

Unabhängige Gütesiegel bestätigen die geprüfte Qualität und Nachhaltigkeit unseres Sortiments.

Wir legen großen Wert auf Qualität und Verantwortlichkeit. Bei ALDI werden Lebensmittel und Aktionsartikel regelmäßig Kontrollen von unabhängigen Prüfungsorganen unterzogen. Diese Prüfungsorgane untersuchen die unterschiedlichsten Parameter, wie Produktsicherheit, Zutaten, Benutzerfreundlichkeit, Umweltverträglichkeit, Arbeitsbedingungen,...

 

Nachfolgend finden Sie mehr Informationen zu den Gütesiegeln in unserem Sortiment.

  • fairtrade.png Fairtrade

    Fairtrade

    Fairtrade International ist eine Multistakeholder-Organisation, geleitet von nationalen Gütesiegel-Organisationen wie beispielsweise „Fairtrade Luxemburg", Produzentennetzwerken und Händlern. Aldi ist ein Fairtrade-Lizenzinhaber und alle Mitglieder von Fairtrade International setzen sich gemeinsam ein, um den bestehenden Handel zugunsten der Bauern und Landarbeiter in Entwicklungsländern zu verändern, jeweils mit einer spezifischen Funktion. Mittels des internationalen Fairtrade-Gütesiegels verbinden wir Konsumenten weltweit mit Produzenten aus Lateinamerika, Afrika und Asien. Es gilt für Produkte mit dem Fairtrade-Siegel. Weitere Informationen zur ALDI-Einkaufspolitik finden Sie hier.

  • utz.jpg UTZ Certified

    UTZ Certified

    UTZ Certified ist ein internationales Gütesiegel für nachhaltige und verantwortliche Landwirtschaft. UTZ bedeutet ‚gut' in der Maya-Sprache. Die 2002 gegründete UTZ-Stiftung hat hierzu ein weltweites Programm entwickelt. Dieses Programm lehrt u.a. die Kaffee-, Tee- und Kakaobauern wie sie bessere menschen- und umweltfreundliche Landwirtschaftsverfahren anwenden können. Jeder, der UTZ-zertifizierten Kaffee, Kakao oder Tee kauft, trägt zu einer besseren Zukunft für den Bauern, die Umwelt und damit auch für unsere Erde bei. Weitere Informationen zur ALDI-Einkaufspolitik finden Sie hier.

  • rainforest.png Rainforest Alliance

    Rainforest Alliance

    Die internationale Umweltschutzorganisation Rainforest Alliance wurde 1987 im Kampf gegen die fortschreitende Zerstörung der Regenwälder gegründet. Das Siegel mit dem grünen Frosch kennzeichnet Produkte, wie z. B. Kaffee und Kakao, die von nachhaltig wirtschaftenden Farmen stammen. Bauern und Erzeugergemeinschaften müssen dafür strenge Umweltschutz-, soziale und Wirtschaftlichkeitskriterien erfüllen. Faire Arbeitsbedingungen für Arbeiterinnen und Arbeiter, Zugang zu Schulbildung, der Schutz natürlicher Ressourcen und die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Rohwaren gehören zu den wichtigsten Kriterien. Weitere Informationen zur ALDI-Einkaufspolitik finden Sie hier.

  • kachel_msc.jpg Marine Stewardship Council (MSC)

    Marine Stewardship Council (MSC)

    Im Jahr 1997 wurde der Marine Stewardship Council (MSC) gegründet, um dem weltweiten Rückgang der Fischbestände entgegenzuwirken. Fisch- und Meeresfrüchteprodukte mit dem blauen MSC-Siegel signalisieren dem Verbraucher, dass die Rohwaren nach nachhaltigen Kriterien gefangen und verarbeitet wurden: Fischbestände werden auf einem gesunden Niveau gehalten, Überfischung wird vermieden und gefährdete Arten erhalten Zeit zur Bestandserholung. Gleichzeitig gewährleistet die Zertifizierung, dass die Nachhaltigkeitsstandards nach gesetzlichen und ökologischen Vorgaben umgesetzt werden. Weitere Informationen zur ALDI-Einkaufspolitik finden Sie hier.

  • asc-d.jpg Aquaculture Stewardship Council (ASC)

    Aquaculture Stewardship Council (ASC)

    2010 haben die internationale Umweltorganisation (WWF) und die Dutch Sustainable Trade Initiative (IDH) den Aquaculture Stewardship Council (ASC) gegründet. ASC ist eine international anerkannte und unabhängige Organisation die den ASC-Gütesiegel vergibt. Dieses Siegel steht für aus nachhaltigen Aquakulturbetrieben stammende Produkte. Zertifizierte Aquakulturbetriebe erfüllen während der Zucht und der weiteren Verarbeitung von Fisch- und Meeresfrüchteprodukten strenge Umwelt- und Sozialstandards. Für die Vergabe eines ASC-Siegels benutzt eine unabhängige Zertifizierungsorganisation eine Kriterienliste zur Beurteilung. Diese Liste wurde von verschiedenen Umweltschutzorganisationen, Behörden, Fischzüchtern und anderen Stakeholdern erarbeitet. Weitere Informationen zur ALDI-Einkaufspolitik finden Sie hier.

  • kachel_dolphin_safe.jpg Dolphine Safe

    Dolphine Safe

    Vom amerikanischen Earth Island Institute (EII), 2001 ins Leben gerufen, steht das weltweit einheitliche Dolphin-Safe-Siegel für nachhaltig gefangenen Thunfisch. Nur Fischerei, die beim Fang keine Delfine gefährdet und sich dem International Monitoring Programm anschließt, wird zertifiziert. Die gesamte Lieferkette, vom Fangschiff über die Verarbeitung bis zum Verkauf des Thunfischs, wird regelmäßig durch die Mitarbeiter des EII umfassend überprüft. Das International Monitoring Programm beinhaltet zudem das Verbot, Thunfisch mit Treibnetzen oder durch Einkreisen einzufangen, und fordert Vorsichtsmaßnahmen, um Delfine zu schützen. Weitere Informationen zur ALDI-Einkaufspolitik finden Sie hier.

  • kachel_eu_bio.jpg EU-Bio-Logo
  • logo-d-2.jpg Forest Stewardship Council® (FSC)

    Forest Stewardship Council (FSC)®

    Das FSC-Siegel kennzeichnet Holz und Holzprodukte, die nach weltweit einheitlichen Umwelt- und Sozialstandards aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft stammen. Die Zertifizierung beinhaltet zehn Nachhaltigkeitskriterien, die bei der Holz- oder Papierproduktion erfüllt sein müssen: Die Produktionskette des Holzes ist u. a. lückenlos nachweisbar, das Holz stammt nicht aus schützenswerten Wäldern oder Schutzgebieten, die Rechte von indigenen Völkern werden gewahrt und das ökologische Gleichgewicht des Waldgebiets muss langfristig gewährleistet sein.

     

    Der FSC wurde 1993 im Nachgang zur Umweltkonferenz von Rio de Janeiro als unabhängige Nichtregierungsorganisation gegründet. Heute sind FSC-Zertifikate in über 80 Ländern zu finden und der FSC ist in über 40 Ländern mit eigenen Organisationen vertreten. Die Zertifizierungen dürfen ausschließlich von Organisationen durchgeführt werden, die vom FSC International akkreditiert sind.

  • pefc-lu-de.jpg Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes

    Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC)

    Das Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC) (deutsch: Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung) ist ein weltweit einheitliches Zertifizierungsprogramm. Holz- und Papierprodukte, die mit dem PEFC-Logo gekennzeichnet sind, stammen aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Standards beinhalten u. a. ein Verbot von Kahlschlägen und Pestizideinsätzen, die besondere Rücksichtnahme auf Landschafts- und andere Schutzgebiete sowie auf gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Die gesamte Produktionskette, von der zertifizierten Forstwirtschaft bis zum fertigen Holz- oder Papierprodukt, ist lückenlos rückverfolgbar und durchgängig kontrolliert.

  • groen-punt.jpg Fost Plus

    Fost Plus

    ALDI ist Gründungsmitglied von Fost Plus. Das Logo mit dem grünen Punkt auf einer Verpackung bedeutet, dass das Unternehmen, welches das Produkt auf den Markt bringt, einen Beitrag für die Finanzierung der selektiven Sammlung, die Sortierung und das Recycling der Haushaltsverpackungen bezahlt.

     

    Es bedeutet nicht, dass die Verpackung oder das Produkt aus Recyclingmaterial besteht. Es bedeutet ebenso wenig, dass die Verpackung, auf der das Logo gedruckt ist, gesammelt und recycelt werden wird. Es ist also keine Sortieranweisung.

  • kachel_sustainable_cleaning.jpg Initiative Nachhaltiges Waschen und Reinigen

    Initiative Nachhaltiges Waschen und Reinigen

    Die Initiative Nachhaltiges Waschen und Reinigen ist eine europaweite freiwillige Initiative der Wasch- und Reinigungsmittelindustrie. Seit 2005 existiert eine „Initiative Nachhaltiges Waschen und Reinigen". Mit der Teilnahme an der Initiative bekennen sich Unternehmen zu nachhaltigem Handeln: Ökologische, ökonomische und soziale Aspekte wie z. B. Verbrauchersicherheit, Umweltschutz und Innovationen werden bei der Produktion von Wasch- und Reinigungsmitteln berücksichtigt. Einen sicheren und umweltverträglichen Gebrauch der Produkte gewährleisten Informationen für die Verbraucher auf den Verpackungen.

  • gu.jpg Geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)

    Geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)

    Das Gütesiegel steht in der Europäischen Union für Lebensmittel und Agrarerzeugnisse mit einer „geschützten Ursprungsbezeichnung". Diese Produkte müssen aus einer bestimmten geografischen Region stammen. Auch die Herstellung, Reifung und Weiterverarbeitung z. B. von Käse, Olivenöl oder Schinken finden in dieser Region und nach einem festgelegten Verfahren statt.

     

    Ein geschütztes Produkt einer geografischen Region ist beispielsweise Parmaschinken aus Italien.

  • gga.jpg Geschützte geografische Angabe (g.g.A.)

    Geschützte geografische Angabe (g.g.A.)

    Eine geschützte geografische Angabe dient zur Bezeichnung eines Agrarerzeugnisses oder Lebensmittels, das aus einer bestimmten Region stammt und bei dem eine bestimmte Eigenschaft, ein Ruf oder ein anderes Kennzeichen diesem geografischen Ursprung zugeschrieben werden kann. Die Produktion und/oder Verarbeitung und/oder Zubereitung muss/müssen in einem bestimmten geografischen Gebiet erfolgen.

     

    Die Voraussetzungen für die Anerkennung von geschützten geografischen Angaben sind also flexibler im Vergleich zu den geschützten Ursprungsbezeichnungen. Nicht nur können sie zuerkannt werden, wenn nur die Reputation eines bestimmten Produktes mit der Herkunft aus einer bestimmten Region verbunden ist. Es müssen auch Produktion, Verarbeitung und Zubereitung nicht alle drei in einer bestimmten Region erfolgen. Es ist ausreichend, wenn dies bei nur einem dieser Aspekte der Fall ist.

     

    Beispiele sind "Balsamessig aus Modena", "Thüringer Bratwurst",...

  • gts.jpg Garantiert traditionelle Spezialität (g.t.S.)

    Garantiert traditionelle Spezialität (g.t.S.)

    Bei der garantiert traditionellen Spezialität basiert die Zuerkennung nicht auf der Herkunft sondern auf der traditionellen Produktzusammensetzung oder dem Produktionsverfahren. ‚Traditionell' beinhaltet ein unverändertes und nachweisbares Verfahren auf dem EU-Markt für eine Periode von mindestens 30 Jahren. Es kann sich hierbei z.B. um bestimmte Gebäcksorten oder auf traditionelle Weise zubereitete Käse handeln.

  • mps-a.jpg MPS-ABC

    MPS-ABC

    MPS-A ist ein Zertifikat, das als Nachhaltigkeitsindikator für Gartenbaubetriebe fungiert. Eine Bewertung A+ oder A, B oder C zeigt das Ausmaß des nachhaltigen Unternehmertums an. Die Registrierung verschiedener Verbrauchsmuster, wie beispielsweise Pflanzenschutz, Düngemittel, Wasser und Energie sowie Abfall sind Beispiele dafür. Aber auch regelmäßige Kontrollen in Form von Betriebsbesuchen, Stichproben und der Entnahme von Produktmustern sind ein Bestandteil hiervon. So kann sich der Verbraucher darauf verlassen, dass MPS-ABC-zertifizierte Zierpflanzen auch tatsächlich den festgelegten Anforderungen des Zertifikats entsprechen. Das MPS-A-Gütesiegel finden Sie auf unseren Schnittblumen.

  • mps-sq.jpg MPS-Socially Qualified (SQ)

    MPS-Socially Qualified (SQ)

    MPS-SQ garantiert respektvolle Arbeitsbedingungen für Gartenbaubetriebe. MPS-SQ basiert auf den universellen Menschenrechten, den Verhaltenskodizes (Codes of Conduct) vertretener lokaler Organisationen und den internationalen Abkommen von ILO (International Labour Organization). Im Rahmen von Audits wird gemäß akkreditierter Standards geprüft. Bestandteil dieser Audits sind auch Interviews mit den Betrieben. Das MPS-SQ-Gütesiegel finden Sie auf unseren Schnittblumen.

  • v-label-de-fr.jpg V-Label (vegetarisch)

    V-Label (vegetarisch)

    Dieses V-label kennzeichnet für Vegetarier geeignete Produkte. Die folgenden Zutaten sind nicht gestattet:

    • Fleisch von Schlachttieren (Fleisch oder Fisch, inkl. Geflügel und Wild)
    • Zutaten oder Extrakte aus Schlachtfleisch oder Knochen (u.a. Gelatine, Bouillon, Additive, Farbstoffe, usw. in Suppen, Soßen oder anderen Speisen)
    • Tierliche Schmier-, Back- und Bratfette (außer Milchfett), Margarine mit Fischöl (in Gebäck, Pasta, zum Backen und Braten, zum Einfetten, und sonstiges)
    • Käfigeier
    • Andere Produkte mit Zutaten aus Schlachtprodukten (z.B. nicht mikrobiell geronnene Käse)
    • Genetisch veränderte (GVO) Zutaten
  • vegan_pfade.jpg V-Label (vegan)

    V-Label (vegan)

    Dieses V-label kennzeichnet für Veganer geeignete Produkte. Die folgenden Zutaten sind nicht gestattet:

    • Alle nicht durch das vegetarische V-Siegel anerkannten Zutaten
    • Molkereiprodukte oder Derivate (Milcheiweiße, Molke, u.Ä.)
    • Eier oder Derivate (Ei-Eiweiß, u.Ä.)
    • Honig